Austrian Airlines: Passagierplus im ersten Quartal 2018 (Foto: Bigstock / uskarp)

Guten Nachrichten für Austrian Airlines: Von Jänner bis März stieg die Zahl der Fluggäste um rund 13 Prozent.

Nach der jüngsten Aufregung um Streiks und der dadurch nötigen Absage von Flügen gibt es nun positive News von der AUA: Die Fluggesellschaft hat nach eigenen Angaben im ersten Quartal des Jahres urn 2,5 Millionen Passagiere befördert – ein Plus von 13,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Der Grund dafür: Das Angebot an Flügen innerhalb Europas wurde aufgestockt.

Die Auslastung betrug im ersten Quartal 72,7 Prozent (plus 4,2 Prozentpunkte); insgesamt wurden 31.280 Flüge durchgeführt – das waren im Schnitt 348 Flüge und 28.000 Fluggäste pro Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.