Ideal fürs Wochenende: Ausflug zu Burgen und Schlössern.

Wien bietet viel Historisches, aber auch rund um die Hauptstadt sind interessante Burgen und Schlösser zu finden, die sich für einen Ausflug am Wochenende anbieten. Der Vorteil: Die Fahrzeit von Wien ist kurz, die Ziele sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Im Folgenden einige Vorschläge für einen Wochenend-Ausflug:

Burg Greifenstein: In der Nähe von Klosterneuburg liegt die Burg Greifenstein versteckt in den Wäldern am rechten Donauufer, vom Wasser aus ist sie aber gut sichtbar. Der Name der Burg stammt angeblich von dem Umstand, dass Ritter, die in die Burg gelangen wollten, ihre Hand auf einen Stein legen mussten. Derzeit ist die Burg allerdings nur von außen zu besichtigen, denn nach einem Brand muss sie renoviert werden. Heuer im Juni hat ein Unternehmern das Gemäuer um rund 2,5 Millionen Euro gekauft. Bleibt zu hoffen, dass man demnächst wieder ins Innere kommt.

Burg Liechtenstein: Die Burg Liechtenstein thront imposant oberhalb von Maria Enzersdorf, nur einen Katzensprung von Wien entfernt. Die Burg wurde im 12. Jahrhundert errichtet und später mehrmals umgebaut. Im Sommer finden hier Festspiele statt und Teile der Burg können beispielsweise für einen ganz speziellen Kindergeburtstag angemietet werden. Was gibt es Schöneres für die Kids als sich wie Ritter aufzuführen?

Schlosspark Laxenburg: In Laxenburg in der Nähe von Mödling ist der Schlosspark die wichtigste Attraktion, das ganze Jahr über kommen an Wochenende hier viele Familie zum Spazieren, Eislaufen und Sporteln. Der Park bietet hat aber nicht nur weite Wiesen und idyllische Gewässer zu bieten: Das Alte Schloss, die Franzensburg und der Blaue Hof wurden einst von den Habsburgern genutzt.

Burg Kreuzenstein: In der Nähe von Korneuburg, im Norden von Wien, ist die Burg Kreuzenstein zu finden. Ursprünglich im 17. Jahrhundert errichtet, wurde die eigentlich Burg zerstört, aber Ende des 19. Jahrhunderts wieder aufgebaut. Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde sie nochmals renoviert und bietet daher heute bietet eine interessante Stilmischung und eine große Sammlung. Führungen werden noch bis 1. November täglich durchgeführt, dann wieder ab April.

Ruine Rauhenstein: Zwar keine ganze Burg mehr, dafür eine interessante Ruine ist oberhalb von Baden zu finden: Einst war die Burg Rauhenstein aus dem 12. Jahrhundert eine Festung von Raubrittern, die von hier aus angeblich blutige Raubzüge ausführten.

Ruine Rauhenstein bei Baden (F: Maylat / Bigstock.com)

Die Burg wurde öfters zerstört, heute sind nur noch Reste zu besichtigen. Aber der Ausblick über Baden und die angrenzenden Gemeinden lohnt den Aufstieg zur Ruine.

 

 

 


Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.