Teefachgeschäft in der Wiener Innenstadt sperrt nach Renovierung wieder auf.

Das Wort „Institution“ schreibt sich so leicht, aber in dem Fall passt es wirklich: Demmers Teehaus in der Wiener Innenstadt (Mölker Bastei 5) ist in Sachen Tee wahrlich eine solche Institution, denn Auswahl und Ambiente sind einzigartig. Nun wurde das Teefachgeschäft nach einer Renovierung wieder eröffnet, gerade rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft und dem Tag des Tees am 4. November. Die rund 230 Teesorten sollen nun übersichtlicher angeordnet sein, die Verkaufsräume wirken klarer, heller und freundlicher.

Das Teehaus wurde 1981 von Andrew Demmer gegründet, heute gibt es Franchisepartner im Inland sowie in Ländern wie Polen, Finnland und Japan. Außerdem werden von dem Familienbetrieb auch Gastronomiebetriebe und Hotels mit Teeprodukten beliefert. Das ursprüngliche Geschäft war von Luigi Blau gestaltet worden, nun haben die Architekten Hauer-Ricc die Neugestaltung geplant.

Für die Teekenner unter unseren Leserinnen und Lesern: Zum Sortiment gehören unter anderem Bio Jeju Seogwang Sencha aus Südkorea, China Yunnan Pu Erh Uncooked, Nilgiri Blue Mountain Frost Tea aus Indien und Mist Valley SFTGFOP1 aus Nepal. Auch Tees aus Neuseeland und den Azoren haben Platz in die neuen Regale gefunden.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.