Eislaufen in Wien Reisekompass

Minusgrade, blauer Himmel und gute Musik – perfekte Voraussetzungen fürs Eislaufen. Welche Eislaufplätze in Wien die besten sind, verraten wir euch hier.Romantisch, sportlich, familiär oder mit Freunden: Eislaufen ist eine der schönsten Freizeitaktivitäten zur Winterzeit – und je nach Lust und Laune kann man es gemütlich oder rasant angehen. Dazu braucht man gar nicht in der Nähe eines Sees zu wohnen, auch in Wien gibt es viele Möglichkeiten, dem Eislaufen zu frönen. In der Hauptstadt befinden sich nämlich zahlreiche unterschiedliche Eislaufplätze, jeder hat seine besonderen Vorzüge.

Eistraum vor dem Rathaus

Zu den bekanntesten Eislaufplätzen Wiens gehört der Wiener Eistraum, der eher für romantisch veranlagte Eisläufer geeignet ist. Bereits ab 16. November startete der sogenannte kleine Eistraum vor dem Rathaus, der bis 6. Jänner 2019 geöffnet bleibt. Auf rund 3.000 Quadratmetern Eisfläche lässt es sich auf verschlungenen Wegen durch den Park gleiten. Der große Eistraum, bei dem dann eine noch größere Fläche zur Verfügung steht, ist anschließend sogar bis 3. März 2019 geöffnet (täglich von 10 bis 22 Uhr).

Eistraum vor dem Wiener Rathaus Reisekompass Eislaufen in Wien
Eistraum vor dem Wiener Rathaus (F: Pixabay)

Besonders beeindruckend ist nicht nur das Wiener Rathaus, das sich unmittelbar dahinter befindet und zu Weihnachten sehr schön beleuchtet ist, sondern auch die Dekoration rund um und im Eistraum selbst. An passender Weihnachtsmusik fehlt es in diesem traumhaften Ambiente auch nicht. Wer dann genug vom Eislaufen hat, kann anschließend noch den Christkindlmarkt nebenan besuchen und sich mit Glühwein und Punsch aufwärmen.

 

 

Eisring Süd im 10. Bezirk

Wer nicht so sehr auf populären Kitsch beim Eistraums Lust hat, sollte den Eisring Süd im 10. Bezirk besuchen, der etwas bodenständigere Eislaufplatz Wiens. Dort können sich sowohl erfahrene Eisläufer als auch Anfänger austoben, für die speziell auch Eislaufkurse angeboten werden. Beliebt ist der Eisring Süd auch bei Schulklassen und Kindergartengruppen. Geöffnet hat er bis 10. März täglich, wobei bei Schlechtwetter am Wochenende anstelle der Freifläche die Eishalle zu empfehlen ist. Jeden Sonntag findet von 15.30 bis 19 Uhr dort die „Eisdisco“ statt, bei der man sich am Eis zu guter Musik austoben kann.

Eislaufverein im 3. Bezirk

Der wohl vielseitigste Eislaufplatz Wiens ist jener des Wiener Eislaufvereins im 3. Bezirk. Der im Jahr 1867 gegründete Verein bietet eine großzügige Freifläche sowohl für sportliche als auch gemütliche Eisläufer. Wer gerne professionelles Eislaufen lernen möchte, kann auch Eislaufkurse oder sogar Eistanzkurse besuchen. Die Möglichkeit für andere Aktivitäten am Eis wie Eisstock schießen oder Eishockey spielen gibt es ebenfalls. Geöffnet ist er täglich bis 20 oder 21 Uhr.

Heuer wird übrigens die letzte Saison des WEV (so die Abkürzung für den Wiener Eislaufverein) an diesem Standort sein: Wegen eines umstrittenen Neubauprojekts muss der Eislaufplatz für zwei Winter an den Schwarzenbergplatz übersiedeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.