Dubai neues Hotel Sofitel The Obelisk (Foto beigestellt © Sofitel)

Dubai will den Tourismus 2021 wieder ankurbeln, neue Hotels warten auf Reisende – allen voran das Sofitel The Obelisk, das ein neues Wahrzeichen werden könnte.

16,7 Millionen Gäste wurden in Dubai im Jahr 2019 gezählt – das Emirat zählte damit weiterhin zu den am raschen wachsenden Destinationen. Doch dann kam die Coronakrise und wie die meisten Länder auch war Dubai von Reisebeschränkungen und Flugverboten betroffen. Anfang Juli wurden wieder Reisende begrüßt, doch bis Oktober wurden gerade mal 757.000 Gäste gezählt – die meisten davon aus Indien und Pakistan. Mit Großbritannien findet sich das erste europäische Land erst auf Rang 4 dieser Rangliste für den Zeitraum.

Mit der Impfung und positiveren Reiseaussichten für das Jahr 2021 sollte eine Rückkehr zur Normalität aber auch in Dubai bald wieder möglich sein – und auf Reisende warten einige spannende neue Hotels. Die Auswahl an tollen Unterkünften wird damit noch größer – und wir dürfen darauf zählen, dass der Preiskampf den Gästen zugute kommen wird.

Dubai: Neues Wahrzeichen Sofitel Obelisk

Allen voran sticht das neue Sofitel Dubai The Obelisk aus der Menge hervor – und zwar im besten Wortsinn. Das ungewöhnliche Luxushotel ist schon von weitem sichtbar. Das wäre in Dubai ja nichts Außergewöhnliches, denn bombastische Gebäude sind ja ein Markenzeichen des Emirats. Doch das Sofitel Obelisk treibt es nochmals auf die Spitze: Wie der Name schon verrät, wurde es nach einem Obelisken gestaltet, an der Spitze gibt es ein sogenannten Pyramidion. Das Hotel liegt gleich neben dem Wafi-Einkaufszentrum und 10 Minuten vom Flughafen entfernt. Es hat das Zeug, ein neues Wahrzeichen von Dubai zu werden.

Das Hotel wurde im Oktober eröffnet und hat 498 Zimmer (44 bis 88 Quadratmeter groß) und Suiten (ab 68 Quadratmetern); dazu kommen 97 Appartements mit Hotelservice.

Panorama-Suite im neuen Sofitel The Obelisk in Dubai (Foto: beigestellt)
Prestige-Suite mit 2 Schlafzimmern im neuen Sofitel The Obelisk (Foto beigestellt)
Deluxe-Zimmer mit Blick auf den Hafen im neuen Sofitel The Obelisk (Foto beigestellt)

Understatement war kein Motto, das sieht man schon beim Eingangsbereich, der wie ein ägyptischer Tempel anmutet. Ein riesiger Falke, der Nationalvogel der Emirate, beobachtet die Gäste und die französischen Stilelemente, die gemeinsam mit den ägyptischen Symbolen zu einem besonderen Ambiente verschmelzen sollen. In Sachen Kulinarik gibt es für Gäste des Hotels – und nicht nur für die – einige interessante Angebote: Die „Brasserie Boulud“ des französischen 2-Sterne-Kochs Daniel Boulud (u.a. anderem das „Daniel“ in New York) soll die gastronomische Szene Dubais beleben; das „Taiko“ soll sein Pendant in Amsterdam spiegeln und „The Nine“ an ein britisches Gastro-Pub erinnern. Wer sich vor dem Essen entspannen möchte: Der Spa-Bereich im 6. Stock wird in Zusammenarbeit mit L´Occitane betrieben; außerdem gibt es einen Außenpool und einen „AstroKids-Club“ für die jungen Gäste.

Lobby des Sofitel Obelisk Dubai (Foto: Sofitel, beigestellt)
Lobby des Sofitel Obelisk Dubai (Foto: Sofitel, beigestellt)

Laut Gehan Sidky, PR-Direktorin des Sofitel The Obelisk, ist der deutschsprachige Raum einer der wichtigsten Gebiete für Dubai – es komme nun auf die Entwicklung der Lage und auf mögliche Reisebeschränkungen an, wie es 2021 weitergehen kann. Dubai sei jedenfalls für Reisende eine der sichersten Destinationen.

Spa-Bereich Sofitel The Obelisk Dubai (Foto beigestellt)

Dubai: Weitere neue Hotels

Das Sofitel Obelisk ist aber nicht das einzige neue Hotel in Dubai: Ebenfalls im Oktober wurde beispielsweise das Hotel Indigo eröffnet, dass in Downtown Dubai liegt (Business Bay) und sich eher an jüngere Gäste wendet – es wirkt eine Spur lässiger als viele Luxushotels rundherum. Neu ist auch Riu Deira Islands – das 4-Sterne-Hotel direkt am Strand der zum TUI-Konzern gehörenden Hotelkette Riu bietet All-Inclusive an. Etliche Hoteleröffnungen wurden indes verschoben – so sperrt das neue Legoland Hotel Dubai erst im Frühjahr 2021 auf. Schon früher, möglicherweise noch 2020, soll das Address Beach Resort eröffnen.

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.