Der Traum vom Urlaub auf der eigenen Yacht....(F: Rawpixel / Milada Vigerova)

In Kroatien locken Betrüger mit angeblichen Küstenpatenten – das kann teuer werden.

Nach einem Urlaub in Kroatien – beispielsweise in Istrien – träumt so mancher Urlauber davon, mit dem eigenen Boot die Inselwelt der Adria zu erkunden. Allerdings braucht man dazu eine Genehmigung, das sogenannte Küstenpatent Kroatien. Um beispielsweise den B-Schein (Motor- und Segelyachten bis 30 Tonnen, nicht nur für Küstenfahrten) zu erlangen, muss man die Theorie erlernen und dann vor Ort eine Prüfung ablegen. Diverse Anbieter in Österreich und Deutschland haben sich darauf spezialisiert.

Es gibt allerdings Betrüger, die Urlaubern in Kroatien einreden, sie könnten das Küstenpatent einfach dort kaufen. Die Masche funktioniert, weil dies im ehemaligen Jugoslawien möglich war. Das ist längst nicht mehr so, doch viele Urlauber fallen darauf herein – es lockt sie die Aussicht, schon am nächsten Tag mit einer gecharterten Yacht der eigene Kapitän zu sein.

Wie Anbieter AC Nautik hinweist, kann der Betrug auch für das Opfer unangenehme Folgen haben – und zwar nicht nur in Form eines ungültigen Dokuments. Wenn die Behörden bei einer Kontrolle das angebliche Küstenpatent entdecken, kann eine empfindliche Strafe fällig werden. Denn unerfahrene, ungeschulte Bootsbesitzer oder -mieter können sich und andere gefährden.

Daher ist es besser, das Küstenpatent bei seriösen Anbietern zu machen. Meist wird dazu die Theorie im Heimatland gebüffelt, die Prüfung erfolgt dann bei den Hafenämtern in Kroatien, beispielsweise in Rijeka. Praxis wird allerdings nicht geprobt, das Steuern eines Bootes sollte extra erlernt und geübt werden; auch dafür gibt es spezielle Kurse. Das Küstenpatent B gilt dann nicht nur für Kroatien, sondern etwa auch für Italien.

Neben AC Nautik sind unter anderem Pronautik und die Segelschule Hell als Anbieter solcher Kurse zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.