Liegen am Pool vorab reservieren (F: Bigstock / champlifezy)

Veranstalter bietet ungewöhnliches Service: Sonnenliegen können schon vor der Abreise reserviert werden.

Wer kennt sie nicht, jene Urlauber, die frühmorgens aus ihren Hotelzimmern an Pool oder Strand stürmen, um „ihre“ Liege zu reservieren. Ob gerechtfertigt oder nicht (eher schon) – die deutschen Gäste gelten als Weltmeister in dieser Disziplin. Es gibt sogar wissenschaftliche Untersuchungen zu den Gründen dieses Territorialverhaltens, das wir ja auch aus dem Tierreich kennen.

Nun hat ein Reiseveranstalter aus der Not der Spätaufsteher, die beim Pool-Liegen durch die Finger schauen, eine Tugend gemacht: Die Liegen am Pool können schon vor der Abreise in den Urlaub reserviert werden. Ja, richtig gelesen: Vor der Abreise. Der Veranstalter Thomas Cook nennt sein spezielles Angebot „Meine Sonnenliege“, das zunächst als Pilotprojekt in drei Hotels auf den Kanarischen Inseln ab Ende kommenden Monats ausprobiert wird. Reisende von Thomas Cook Signatur, Neckermann Reisen und Öger Tours können demnach gegen einen Aufpreis von 25 Euro je Aufenthalt ihre Sonnenliege vorab reservieren lassen.

Sie erhalten dazu ungefähr eine Woche vor der Reise eine Nachricht, dass sie verbindlich ihre Liege buchen können, wobei sie auf einem Lageplan sehen können, welche die strategisch beste Lage sein könnte, also etwa nahe zum Restaurant oder knapp am Pool platziert. Bei den besagten Hotels handelt es sich um das Sentido Aeqoura auf Lanzarote, das Sunprime Atlantic View in Gran Canaria und das Sentido Buganvilla in Fuerteventura. Sollte sich das Konzept bewähren, könnte es auf weitere Hotels ausgedehnt werden, heißt es.

Damit gehören – zumindest in einigen Hotels – Szenen wie im folgenden Video wohl der Vergangenheit an: Ein Urlauber hatte den allmorgendlichen Wettlauf um die besten Plätze in einem Resort auf Gran Canaria gefilmt.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.