Die UEFA Champions League ist voll im Gange und die 32 Mannschaften rittern um den Titel – welche Städte sind aber als Reiseziel am spannendsten?

Bereits in den Qualifikationsrunden haben sich beispielsweise mit Prag, Warschau und Helsinki interessante Reisemöglichkeiten verabschiedet, als ihre Teams die Segel streichen mussten. Nun widmen wir uns also den verbliebenen 32 Mannschaften – einige Schmankerl sind hier nicht nur aus fußballerischer Sicht dabei.

Madrid

Kaum eine Stadt ist mit der Champions League so eng verbunden wie die spanische Hauptstadt. Aus Madrid kommt mit Real der Rekordsieger und jenes Team, das den Bewerb zuletzt drei Mal in Folge gewinnen konnte. Außerdem stellt die Metropole mit Atletico Madrid noch ein weiteres Team im Starterfeld. Als Reisedestination ist Madrid natürlich längst kein Geheimtipp mehr, ob der Plaza Mayor, der Palacio Real oder die Gran Via – Sehenswürdigkeiten gibt es hier en masse.

Beeindruckende Gebäude im Herzen Madrids.

Neapel

Fußballerisch steht der SSC Neapel häufig im Schatten von Juventus Turin, die Stadt am Fuße des Vesuv steht der Turiner Konkurrenz aber um nichts nach. Hier dreht sich natürlich alles um den weltbekannten Vulkan, der knapp 1300 Meter hoch ist und die Stadt überragt. Aber auch das Castell dell‘ Ovo, das sich auf einer kleinen Insel befindet und die älteste erhaltene Befestigung der Stadt ist, ist absolut sehenswert. Auf kulinarischer Ebene macht der Pizza Neapels übrigens auch keiner etwas vor.

Der Vulkan Vesuv thront über der Stadt Neapel.

Athen

Gott sei Dank ist ein Athener Verein wieder in der Champions League und die Stadt Athen damit in unserem Ranking. Hier ist alles antik und beeindruckend – zumindest, wenn man die richtigen Orte kennt. Die Akropolis ist jedem ein Begriff, aber auch der Syntagma-Platz ist einen Besuch wert. Wer es gerne etwas moderner mag und trotzdem die Geschichte der Stadt genießen will, der sollte sich das Akropolismuseum ansehen – die moderne Fassade bildet den perfekten Kontrast zur gegenüberliegenden Attraktion.

Die Akropolis – das Wahrzeichen Athens.

Bern

Der nächste sportliche Underdog, der in einer wunderschönen Stadt daheim ist, sind die BSC Young Boys Bern. Die Ursprünge der Schweizer Stadt gehen zurück ins 12. Jahrhundert und überall kann man diese uralte Tradition noch spüren. In der Altstadt blieb die mittelalterliche Architektur erhalten, zudem liegt die Stadt malerisch an einer Schleife des Flusses Aare. Sehenswert ist auch die Zytglogge, ein alter mechanischer Uhrturm mit angeschlossenem Astrolabium.

Der Fluss Aare, an dessen Ufern die Stadt Bern liegt.

Porto

Der FC Porto ist nicht nur zweifacher Champions League Sieger, auch die gleichnamige Heimatstadt hat einiges zu bieten. Gelegen an der nordwestlichen Küste Portugals ist Porto vor allem für seine prächtigen Brücken und den hier hergestellten Portwein bekannt. Die „Ponte Dom Luis I“ ist die vielleicht spektakulärste und bekannteste Brücke, die Clerigos-Kirche mit ihrem barocken Glockenturm ebenfalls sehenswert.

Die berühmte Brücke „Ponte Dom Luis I“ .
Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.