Skihütten der Extraklasse Reisekompass

Heiße Suppen, Käsespätzle, Germknödel, Massenabfertigung – das klingt verdächtig nach Skihütte. Es geht aber auch mit etwas mehr Flair und Klasse.

Kaltes Wetter, anstrengende Abfahrten und großer Hunger – was gibt es Besseres nach dem Skifahren als ein gutes Essen auf der Skihütte? Oft wird aber eher Masse statt Klasse geboten. Nicht so in diesen Hütten:

Kristallhütte im Zillertal

Schon mehrfach wurde dieser Betrieb als Skihütte des Jahres ausgezeichnet, da sie nicht nur eine gemütliche Wirtsstube, sondern auch edel wie ein Luxushotel und cool wie ein Szenetreff ist. Was Kulinarik betrifft, genießen Gäste traditionelle Speisen wie einen frischen Apfelstrudel, Spinatknödel oder auch Kaiserschmar’n. Abends wird neben den Hütten-Klassikern auch ein 5-Gang-Gourmetmenü serviert. Wer die Hütte dann gar nicht mehr verlassen will, kann auch über Nacht bleiben.

Berggasthof Sonnbühel in Kitzbühel

Diese Skihütte zählt zu den vermutlich ältesten und berühmtesten der Welt. In der gemütlichen, aber dennoch modern eingerichteten „Hütte“ finden sich zahlreiche, unterschiedlich gestalteten Stuben. Serviert werden hervorragende Speisen, die sich etwas von den traditionellen Hütten-Klassikern abheben. So besteht die Speisekarte des Sonnbühels beispielsweise aus Spaghetti mit Muscheln oder Mittelmeerfischen. Schon seit 1924 sorgt der Gasthof für ausgezeichnete Kulinarik am Kitzbüheler Hahnenkamm und ist einen Besuch wert – aber natürlich ist der Berggasthof stets gut besucht.

Hospiz Alm in St. Anton am Arlberg

In der modernen Skihütte am Arlberg steht Gourmetessen im Vordergrund. Auf der Terrasse oder in den gemütlichen Stuben werden neben typischen Hüttenspeisen auch ausgefallenere Speisen serviert. Die Hospiz Alm zählt nicht nur aufgrund ihrer Speisekarte oder dem köstlichen Wein, sondern auch wegen ihres Ambientes zu einer der besten Skihütten Österreichs. Egal ob man elegant essen gehen möchte oder nur kurz eine Pause vom Skifahren machen möchte – es ist für jeden etwas dabei.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.