Wiener Riesenrad im Winter (F: Bigstockphoto.com / MikeCphoto)

Geisterbahn & Co. halten zwar Winterschlaf, dafür gibt es im Prater nun einen Wintermarkt und zahlreiche Events.

Am 18. November eröffnete am Riesenradplatz im Wiener Prater der traditionelle Wintermarkt. Bis zum 7. Jänner wird hier unter dem Motto „Der Prater rockt“ ein buntes Unterhaltungsprogramm aufgezogen, um den Prater auch in der kalten Jahreszeit für Besucher attraktiv zu machen. So gibt es neben den altbekannten Warmmachern Punsch, Glühwein und Co. auch etliche Live-Acts, die passend zum Motto des Wintermarktes den Gästen kräftig einheizen sollen.

Jeden Donnerstag, Freitag und Samstag, sowie an den Adventsonntagen gibt es ab 19 Uhr Live-Konzerte. Dabei wurde laut den Veranstaltern darauf geachtet, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist – das Spektrum reicht von Pop bis zu Gospel und Soul. Wer enttäuscht ist, dass die Fahrgeschäfte des Praters sich bereits im Winterschlaf befinden, der kann ein bisschen getröstet werden, denn zumindest die wilden Autodrom-Fahrten können auch im Winter genossen werden. Die Aktivitäten des Wintermarktes im Wiener Prater enden aber nicht bei Konzerten, Autodrom und Punsch. Ponyreiten und ein Karussell für die jüngeren Besucher sind ebenso verfügbar wie ein Weihnachtszug, der durch den Prater gondelt und die Besucher auf eine Reise durch die winterliche Idylle im größten Freizeitpark der Hauptstadt mitnimmt.

Wintermarkt im Wiener Prater (F: Philipp Kerber / beigestellt)
Wintermarkt im Wiener Prater                         (F: Philipp Kerber / beigestellt)

Eine Übersicht über alle Events beim Wintermarkt gibt es hier zum Herunterladen.

Am 3. Dezember steht ein weiterer Event an, der alljährlich seine Wiederholung finden soll und für Wien eher ungewöhnlich ist: Der Perchtenlauf. Die gruseligen Gestalten sollen bekanntlich gegen Jahresende die bösen Geister vertreiben – ob das tatsächlich gelingt sei dahingestellt. Fest steht jedenfalls, dass am 3. Dezember die „Ybbstaler Schluchtenteufel“ durch den Prater spuken und so manchen Besucher das Fürchten lehren sollen – erwartet werden mehr als 100 der schaurigen Maskenträger.

Perchtenlauf im Wiener Prater am 3. Dezember (F: Wolfgang Payer / beigestellt)
Perchtenlauf im Wiener Prater am 3. 12.        (F: Wolfgang Payer / beigestellt)

Ein potenzielles Highlight des Wintermarktes findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und wird am Riesenradplatz über die Bühne gehen: Auf einer großen LED-Wall wird es ein Public Viewing vom Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1. Jänner geben. Schon vor dem Neujahrskonzert findet bekanntlich der Jahreswechsel statt und auch dafür haben sich die Veranstalter etwas Besonderes überlegt: Ein großes Musikprogramm, gepaart mit einem fulminanten Feuerwerk sollen den Abschluss des Jahres 2017 unvergesslich machen.

Alle wichtigen Adventmärkte in Wien findet Ihr in diesem reisekompass.at-Artikel.

Similar Posts

1 Comment

  1. Good info. Lucky me I recently found your blog by chance (stumbleupon).
    I have bookmarked it for later!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.