AUA

Mit Beginn des Sommerflugplans gibt es im Streckennetz der Austrian Airlines einige Umstellungen – diese betreffen vor allem Europa-Flüge.

Mehr Flüge nach Deutschland, größere Auswahl bei Destinationen in Europa und Start der Direktflüge nach Montreal – das sind die Highlights des AUA-Sommerflugplans, der am 31. März startet.

Zunächst die Details zu Deutschland: Bis zu 39 mal pro Woche fliegt die österreichische Airline nach Hamburg, nach Berlin bis zu 56 mal; Düsseldorf steht 40 mal je Woche auf dem Programm. Insgesamt gibt es bis zu 263 wöchentliche Verbindungen ins Nachbarland. Weiter im Fokus steht erwartungsgemäß Griechenland, das bei Reisenden heuer wieder hoch im Kurs liegen dürfte: Bis zu 56 Flüge pro Woche gehen in das Land, unter anderem nach Kreta, Korfu, Rhodos und Karpathos.

Für Geschäftsreisende sind unter anderem die Flüge nach Osteuropa interessant: Bis zu 441 Flüge pro Woche gehen in insgesamt 33 Destination in der Region, darunter Kiew, Bukarest, Sibiu und Moskau. Ausgebaut wurde das Flugangebot nach Belgrad und Skopje.

Bei den Fernstrecken gibt es ab Ende April direkte Flüge nach Montreal – wir haben darüber bereits berichtet. Aufgestockt werden die Routen nach Tokio, einen zusätzlichen Flug pro Woche gibt es jeweils nach Los Angeles und New York.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.