Take-off des Level-Jets in Wien. (Foto: beigestellt / Level)

Britischer Billigflieger hebt erstmals von  Wien nach London-Gatwick ab.

Am Mittwoch (17. Juli) ist der erste Flug der Fluglinie Level von Wien gestartet: Die Flughafenfeuerwehr führte die traditionelle Zeremonie für ein solches Ereignis durch und ließ eine Wasserfontäne auf den Airbus A321 regnen. Am späten Nachmittag hob dann der voll besetzte Jet in Richtung London-Gatwick ab. Etwas später folgte der zweite Level-Flug von Wien, das Ziel war Palma de Mallorca.

Hinter Level steckt die British-Airways-Muttergesellschaft IAG, die mit dieser Airline-Marke unter anderem auch von Paris und Barcelona Flüge durchführt. Bis Mitte August sollen 14 Ziele in Europa von Österreich aus angeflogen werden, in den nächsten beiden Jahren soll die Zahl der Flugzeuge von derzeit vier auf 15 steigen.

Für die Flugreisenden sind das durchaus gute Nachrichten, denn Konkurrenz senkt bekanntlich die Preise. Nach dem Wegfall der Air Berlin ringen nun unter anderem Laudamotion (Mutterkonzern: Ryanair), Eurowings (Lufthansa) und Wizz Air um preisbewusste Kunden.

image_pdfpdf dieses Artikelsimage_printArtikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.