Corona Übersicht Europa (Foto: Jan Kopriva via unsplash)

Unser täglich aktueller Überblick zu den beliebtesten Reisezielen und die jeweiligen Bestimmungen wegen Corona.

Die Corona-Pandemie neigt sich langsam, aber sicher ihrem Ende zu: Die Stimmung wird endlich besser, wir dürfen wieder optimistischer sein: In den meisten europäischen Ländern bringen die Impfungen eine deutliche Erleichterung der Corona-Lage. Und nun dürfen wir vom Reisen und vom Urlaub nicht nur träumen, sondern auch tatsächlich verreisen.

Aber wie sieht es mit Reisen in andere Länder aus? Da ist die Lage leider noch kompliziert, denn tagtäglich ändern sich die Bestimmungen. So hat Italien vor kurem fünftägige Quarantäne für Reisende aus der EU aufgehoben, es reichen Impfung, überstandene Corona-Infektion oder PCR-Test.

Um Euch die Reiseplanung zu erleichtern, bringen wir hier den jeweils AKTUELLEN STAND der Einreisebestimmungen wegen Corona in den beliebtesten Reisezielen:

DEUTSCHLAND:

  • Einreise ist prinzipiell aus allen EU-Staaten, aus Norwegen, der Schweiz, Liechtenstein und Island erlaubt.
  • Außerdem aus Australien, Israel, Neuseeland, Singapur, Südkorea und Thailand (Stand 21. Mai, aktuelle Liste hier). In Kürze soll u.a. China dazukommen.
  • Flugreisen: Nötig ist ein negatives Testergebnis vor der Ankunft mit dem Flugzeug, das vor dem Abflug der Airline vorgelegt werden muss.
  • Einreise aus den „normalen“ Risikogebieten (derzeit sind das fast alle Länder, also unter anderem auch Österreich) ist möglich bei Vorlage eines aktuellen PCR-Tests, der höchstens 72 Stunden alt sein darf, oder eines Antigen-Tests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Die bisher nötige Quarantäne entfällt.
  • Voraussetzung ist in allen Fällen eine Digitale Reiseanmeldung. Hier kann auch gleich der Test hochgeladen werden.
  • Für Geimpfte und Genesene braucht es keinen Test und keine Quarantäne, außer sie kommen aus einem Hochrisiko- bzw Mutationsgebiet – die aktuelle Liste dieser Risikogebiete gibt es hier auf der Seite des Robert-Koch-Instituts. Es werden nur die in der EU zugelassenen Impfungen(BioNtech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson) anerkannt.
  • Nach einer Reise nach Deutschland braucht es bei der Rückkehr nach Österreich keine Quarantäne mehr, sofern Impfung, erfolgte Infektion oder Test vorgelegt werden können.
  • Für deutsche Urlauber gilt für ihre Rückkehr in ihre Heimat: Aus „normalen“ Risikogebieten wie Österreich, Spanien oder Italien braucht es Test, Impfung („vollständige“ Impfung) oder Genesung. Nur nach einer Reise in eines der Hochrisikogebiete – derzeit u.a. Botswana und Indien – braucht es zusätzlich Quarantäne.

ITALIEN:

Derzeit ist für Österreicher, Deutsche und Reisende aus anderen EU- bzw. Schengenländern keine Quarantäne bei der Einreise mehr nötig:

  • Vorlage eines negativen PCR- oder Antigentests (auch bei Impfung oder Genesung)
  • neuerlicher Test nach Ende der Quarantäne
  • Registrierung bei der örtlichen Gesundheitsbehörde
  • Außerdem muss das Formular zur Lokalisierung vorab im Internet ausgefüllt werden, ausgedruckte Formulare werden nicht mehr anerkannt.

Bei der Rückkehr aus Italien brauchen Österreicher nur noch Test, Impfung oder Genesung nachzuweisen (siehe Bestimmungen für Österreich-Rückkehrer unten).

In weiterer Folge könnte der „grüne Covid-Pass„, der derzeit nur innerhalb Italiens gilt, auch für die Einreise gelten – wann das sein wird, steht noch nicht fest. Die italienischen Regionen werden in rot, orange, gelb und weiß eingeteilt. Fast alle Regionen stehen derzeit auf „gelb“. Einige Regionen sind sogar „weiß“ – das bedeutet, dass es dort gar keine Beschränkungen mehr gibt. Aktuell sind das Friaul-Julisch Venetien, Sardinien, Molise, Venetien, Ligurien, Umbrien, Abruzzen, Lombardei, Latium, Piemont, Emilia-Romagna, Apulien, Trentino (Stand 14. Juni). In den anderen Regionen gilt unter anderem ein Ausgangsverbot ab 23 Uhr. Die aktuelle Lage für Südtirol wird auf dieser Website aktuell bekannt gegeben.

KROATIEN:

Eine Einreise ist derzeit möglich, es gibt aber folgende Voraussetzungen:

  • negativer Corona-Test, nicht älter als 48 Stunden ODER Nachweis über erfolgte Impfung (es reicht die 1. Impfdosis) ODER Nachweis einer bereits erfolgten Erkrankung ODER 10-tägige Heimquarantäne.
  • Der Test kann auch unmittelbar nach der Einreise erfolgen, sonst ist die erwähnte Heimquarantäne nötig.
  • Wie schon im Vorjahr wird die vorherige Registrierung über diesen Link empfohlen, das beschleunigt die Abwicklung an der Grenze.

Bei der Rückkehr aus Kroatien brauchen Österreicher jetzt nur noch Test, Impfung oder Genesung nachzuweisen; es ist KEINE Quarantäne mehr nötig. Österreich orientiert sich nämlich an der Liste des deutschen Robert-Koch-Instituts.

SLOWENIEN:

Durchreise nach Kroatien oder Italien ist möglich. Personen mit Hauptwohnsitz in einigen österreichischen Bundesländern (derzeit Burgenland, Niederösterreich, Salzburg, Wien, Kärnten, Oberösterreich und Steiermark / Stand 9. Juni) brauchen keinen Test und auch keinen Nachweis von Impfung bzw. Genesung. Für Tiroler bzw. Vorarlberger sowie für Reisende aus Deutschland sind Test, Impfung oder Genesung notwendig.

SPANIEN:

Einreise ist prinzipiell möglich, ebenso die Durchreise. Das sind die Voraussetzungen dafür:

  • Online-Registrierung
  • Nötig sind außerdem ein negativer Antigen-Test ODER Impfung ODER Genesung. Ab Montag, 7. Juni, sind KEINE PCR-Tests mehr nötig, es reichen Antigentest. Das Testergebnis muss auf der genannten Online-Site der spanischen Regierung eingetragen werden (frühestens 48 Stunden vor der Einreise). Dort kann auch eine App heruntergeladen werden, die ebenfalls verwendet werden kann (für Android bzw. iPhone).
  • Wer auf die Kanarischen Inseln reisen möchte, braucht außerdem die App „Radar Covid“, mit der Verdachtsfälle nachverfolgt werden können.
  • Auch bei einer Einreise mit dem Auto aus Frankreich muss nun ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.

Bei der Rückkehr aus Spanien brauchen Österreicher nur noch Test, Impfung oder Genesung nachzuweisen.

PORTUGAL:

Eine unkomplizierte Einreise ist für Reisende aus EU-Ländern möglich. Das hat die portugiesische Regierung angekündigt. Bei Flügen ist außerdem eine Vorab-Registrierung online nötig. Nötig ist aber ein aktueller Coronatest (maximal 72 Stunden alt) für alle Reisenden über 2 Jahren.

  • Für Madeira braucht man einen PCR-Test, einen Test vor  Ort bzw. Nachweis über erfolgte Impfung oder Genesung. Wie oben erwähnt ist außerdem die Vorab-Registrierung nötig.
  • Für die Azoren braucht es einen PCR-Test sowie ebenfalls die Registrierung im Internet.

Bei der Rückkehr aus Portugal brauchen Österreicher nur noch Test, Impfung oder Genesung nachzuweisen.

GRIECHENLAND:

Einreise ist u.a. für Reisende aus EU-Ländern wieder möglich, dafür gibt es zwei Voraussetzungen:

  • Vorab-Registrierung über dieses Formular.
  • Vorlage eines PCR-Tests bzw. einer bereits erfolgten (abgeschlossenen) Impfung bzw. Genesung.

Bei der Rückkehr aus Griechenland brauchen Österreicher nur noch Test, Impfung oder Genesung nachzuweisen.

GROSSBRITANNIEN:

Einreise ist prinzipiell aus allen Ländern mit Ausnahme von Hochrisikogebieten (derzeit u.a. Indien, Kenia und Äthiopien) möglich. Es gelten aber u.a. für alle EU-Länder derzeit folgende Bestimmungen:

  • Registrierung vorab
  • PCR- oder Antigentest vor der Einreise
  • Anmeldung zu verpflichtenden Tests am 2. und am 8. Tag
  • 10-tägige Quarantäne, Freitesten nach 5 Tagen möglich
  • Reisende aus Ländern auf der „grünen“ Liste brauchen nur einen Test bei der Einreise (derzeit u.a. Australien, Singapur, Portugal)

FRANKREICH:

Seit kurzem ist für die Einreise nach Frankreich kein PCR-Test mehr nötig, es reicht ein Antigen-Test. Außerdem muss eine Online-Erklärung ausgefüllt werden.

UNGARN: 

Derzeit keine Einreise für Touristen möglich. Ins Land dürfen nur Personen, die u.a. ein Geschäftsreise durchführen. Wer Tickets für ein Spiel der Fußball-EM hat, darf aber einreisen – dafür braucht es erstens das Euro-Ticket und zweitens einen negativen PCR-Test in englischer oder ungarischer Sprache. Dieser Test darf nicht älter als 72 Stunden sein. An den Grenzen wird streng kontrolliert.

SLOWAKEI: 

Einreise für Geimpfte und Genesene möglich, alle andern müssen sich nach der Einreise testen lassen und bis zur Vorlage des Testergebnisses in Quarantäne bleiben. Außerdem ist eine Online-Registrierung nötig. Achtung: Für Flugreisende gibt es eine eigene Online-Registrierung.

ÖSTERREICH: 

Vorab-Registrierung, Quarantänepflicht, negativer Corona-Test gelten prinzipiell für Einreisen nach Österreich – also auch für österreichische Reisende, die heimkehren.

Allerdings reicht für die meisten EU-Länder (Stand 10. Juni) das Einhalten der „3G-Regel“ (getestet, geimpft, genesen), es ist also keine Vorab-Registrierung und auch keine Quarantäne nötig. Diese Länder sind (Stand 10. Juni): Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Irland, Island, Israel, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikan, Zypern.

Reisen innerhalb Europa sollen bald erleichtert werden (Foto: Timo Wielink via unsplash.com)
Reisen innerhalb Europas sollen erleichtert werden. (Foto: Timo Wielink via unsplash.com)

Später will sich Österreich an der Einteilung aller Länder in Risikogebiete orientieren: Personen aus Ländern, die auf grün oder orange gestellt sind, dürfen dann frei einreisen. Jene aus „roten“ Ländern nur mit der oben erwähnten 3-G-Regel (also Test, Impfung oder Genesung). Reisen aus dunkelroten Ländern müssen diese 3-G-Regel erfolgen UND für 5 Tage in Quarantäne bleiben.

Tipp: Hier findest du unsere Übersicht über die Einreise-Formulare für Reiseländer.

Wünsche und Anregungen?

Hast du aktuelle Informationen bzw. Tipps zu den Corona-Bestimmungen oder vermisst du ein Land auf unserer Liste? Dann sende uns bitte ein E-Mail. Eine gute Übersicht über die Bestimmungen in Europa bietet außerdem diese Site der EU.

Foto ganz oben: Jan Kopřiva on Unsplash

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.