AUA

Die Fluglinie checkt für Flüge nach Deutschland, Spanien und Griechenland die nötigen Reisedokumente vorab.

Ist die Einreise in mein Urlaubsland wirklich möglich? Diese Frage beschäftigt bereits viele Reisende. Zwar sind wir von einer Normalität beim Reisen noch weit entfernt, doch viele Destinationen öffnen sich schrittweise für Urlauber. Und wer nun eine Reise nach Deutschland, Spanien oder Griechenland fliegen möchte, kann die nötigen Reisedokumente vorab von der AUA checken lassen. Der Hintergrund: Etliche Länder verlangen einen  Beweis, dass man nicht an Corona erkrankt ist oder etwa eine Anmeldung zur Einreise. Üblicherweise findet die Überprüfung dieser Zertifikate direkt am Flughafen statt.

Upload der Reisedokumente

AUA-Passagiere, die sich das ersparen wollen, können coronabezogene Reisedokumente vorab online hochladen und prüfen lassen. Wichtig ist dabei: Dieser Upload ist freiwillig und kann bis zu 12 Stunden vor Abflug erfolgen. Das Ergebnis der Überprüfung wird bis spätestens vier Stunden vor Abflug per E-Mail übermittelt.

Das läuft so ab: Passagiere, die nach Deutschland, Griechenland oder Spanien reisen, erhalten von der AUA ab sofort eine Benachrichtigung und einen Link zu einem Portal, in dem sie die jeweils geforderten Zertifikate zur Einreise hinterlegen können. Nach der Prüfung durch das Support Center der AUA erhält der Fluggast eine E-Mail mit dem Hinweis, ob die Dokumente den Einreisevorgaben entsprechen oder noch weitere Unterlagen benötigt werden.

Aber Achtung! Unabhängig von der Überprüfung müssen die Passagiere alle Dokumente auf der Reise im Original bei sich haben.

Weiterhin gilt auf allen AUA-Flügen sowie auf allen österreichischen Flughäfen das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske.

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.