Alle Jahre wieder dröhnt uns zu Weihnachten „Last Christmas“ entgegen – aber wo wurde das Video zum Wham!-Song gedreht?

Es gibt zu „Last Christmas“ von Wham! nur zwei Meinungen. Entweder man liebt den Song, den es in den nächsten Wochen wieder auf und ab spielen wird – oder man hasst ihn und ist froh, wenn er wieder für einige Monate im CD-Regal oder den Archiven der Radiosender verschwindet. Wie auch immer: Mindestens so legendär wie der 1984 entstandene Song selbst ist auch das Video, das auf YouTube viele Millionen Zugriffe hat.

Schweizer Schneesicherheit

Gedreht wurde es im Schweizer Skiort Saas-Fee. George Michael (zu Weihnachten 2016 verstorben) und Andrew Ridgeley durften dort im Schnee spielen und in einer romantischen Almhütte feiern. Der Hauptgrund, weshalb Saas-Fee in Frage kam, war die Schneesicherheit – dort liegt mindestens 40 Wochen pro Jahr Schnee. Noch heute lebt der Ort sehr gut von der Popularität des Weihnachtshits, vor allem Reisende aus England und den USA wollen den Schauplatz des Videos sehen.

Saas-Fee Reisekompass Last Christmas Wham!
Winter in Saas-Fee (Foto beigestellt – PPR/Saastal Tourismus AG/Christof R. Schmidt).

Das Haus, zu dem die Darsteller durch den Schnee stapfen, liegt am Ortsrand und ist heute von hohen Bäumen vor Blicken versteckt.  Die Szenen im Inneren vor dem Kamin wurden aber gar nicht darin gedreht, sondern unter anderem im Kulturzentrum von Saas-Fee. Angeblich wurde auch im Chalet Steinmatte ein Teil der Aufnahmen gemacht – und dieses Haus kann heute noch gemietet werden.

Chalets mit Wham!-Feeling

An Chalets in Saas-Fee, die auf jeden Fall an das „echte“ Last-Christmas-Haus erinnern, mangelt es jedenfalls nicht: Das Chalet Cresta di Saas beispielsweise hat die Romantik aus dem Video zu bieten, auch das Chalet Schliechten sieht recht Wham!-tauglich aus. Und es gibt sogar Last-Christmas-Chalets in Saas Fee: Die beiden Häuser „Eichhorn“ & „Fasan“ standen zwar zur Zeit des Videodrehs noch nicht, doch die  Eigentümer schwören, dass sie auf dem Grundstück gebaut wurden, auf dem George Michael im Schnee tobte. Immerhin handelt es sich um ein gutes Verkaufsargument.

Ach ja: Nun soll „Last Christmas“ sogar verfilmt werden. Wir werden von dem Song also noch viel hören…

image_pdfpdf dieses Artikelsimage_printArtikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.