AUA Winterflugplan 2018 Reisekompass ((© Alex Cheban for Austrian Airlines)

AUA baut europäisches Streckennetz aus, auch mehr Flüge nach Nordamerika.

Mehr Europa, mehr Nordamerika, dazu Kapstadt – das sind die wichtigsten Neuerungen im Winterflugplan 2018/2019 der Austrian Airlines (AUA). Das Drehkreuz Wien soll gestärkt werden, heißt es. Hier die wichtigsten Details zu den einzelnen Regionen:

Europa: Berlin, Hamburg, Kopenhagen, Athen

Ab dem Start des Winterflugplans Ende Oktober wird es mehr Verbindungen nach Berlin-Tegel (bis zu 48 Flüge pro Woche) und nach Düsseldorf (bis zu 36 Flüge pro Woche) geben. Auch Hamburg (29 Flüge) und die dänische Hauptstadt Kopenhagen werden wichtiger. Die griechische Hauptstadt Athen wird bis zu 10 mal pro Woche angeflogen. Osteuropa bleibt auch wegen der Bedeutung für Umsteigeverbindungen in Wien wichtig – so scheinen in der Ukraine neben Kiew auch Dnipro, Lemberg und Odessa im Flugprogramm der AUA auf.

Nordamerika: 13 mal nach New York

Für USA-Reisende gibt es ab Oktober mehr Möglichkeiten. New York wird bis zu 13 mal pro Woche angesteuert, im vorigen Winterflugplan waren es 6 Flüge weniger. Täglich bietet die AUA einen Flug nach Chicago an. In die kanadische Metropole Toronto gibt es 5 Flüge pro Woche.

Tel Aviv: Mehr Flüge

Auch nach Israel, das bei österreichischen Urlaubern immer beliebter wird, gibt es ab Ende Oktober mehr Flüge: Nach Tel Aviv werden bis zu 21 Verbindungen pro Woche angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.