Premium Economy AUA Reisekompass

Austrian Airlines erweitert die Premium Economy Class: Ab dem Frühjahr 2022 gibt es dafür mehr Plätze.

Ein Mittelding zwischen Economy- und Business-Klasse – das ist die sogenannte Premium-Economy-Klasse. Immer mehr Fluglinien bieten diese Zwischenstufe an, denn viele Reisende wollen sich zwar die teure Business Class nicht leisten, aber dennoch mehr Platz und mehr Service als in der Economy haben. Das ist vor allem für die Langstrecke interessant.

Auch die österreichische Fluglinie AUA (Austrian Airlines) setzt diese Klasse bereits ein – und will diese nun ausbauen. Ab dem Frühjahr 20222 sollen mehr Fluggäste als bisher auf den AUA-Langstreckenflügen die Kategorie Premium Economy buchen können. Konkret wird es in allen Boeing-767-Jets der AUA ab dann 30 statt wie bisher 18 Plätze dieser Klasse geben.

Premium Economy: Ab 900 Euro nach New York

Mit der Erweiterung der Premium Economy Class soll den Fluggästen ein höherer Reisekomfort auf der Langstrecke geboten werden, wird AUA-Vertriebsvorstand Michael Trestl in einer Aussendung zitiert. Der Umbau der 767er-Flotte wird laut AUA im ersten Quartal 2022 durchgeführt. Ab dem Sommerflugplan 2022 werden jene 3 Flugzeuge, die vorwiegend zu Zielen in Nordamerika fliegen, in der neuen Kabinenkonfiguration unterwegs sein. Die Preise für Premium Economy liegen üblicherweise zwischen Economy und Business; laut AUA kosten beispielsweise Hin- und Rückflug nach New York in dieser Klasse ab circa 900 Euro.

Sitzen werden die Premium-Economy-Reisenden auf extra für die Lufthansa-Gruppe angefertigten Sitzen, die im Vergleich zur Economy-Klasse mehr Beinfreiheit und Komfort bieten sollen. Außerdem verfügen diese Sitze über ausklappbare Fußstützen (ab der zweiten Reihe, sonst integrierte Fußstütze), eigene Mittelarmlehnen, eigene Steckdosen und 12-Zoll-Monitore. Ein weiterer Vorteil dieser Klasse: Es dürfen zwei Gepäckstücke mit jeweils bis zu 23 Kilogramm kostenlos eingecheckt werden (üblich ist sonst 1 Koffer); an Bord gibt es außerdem ein Drei- bis Vier-Gänge-Menü. Reisende dieser Klasse werden außerdem mit einem Willkommensdrink an Bord begrüßt.

Premium Economy AUA Reisekompass
Welcome Drink für Reisende in der Premium-Economy-Klasse der AUA (Foto: AUA, beigestellt)

Hinter dem Ausbau der Premium Economy steckt auch der Trend, dass die Business Class bei vielen Airlines nicht mehr gut gebucht ist. Das liegt einerseits am Rückgang an Geschäftsreisen (vor allem wegen Klimaschutz und Covid), andererseits am Kostendruck in vielen Firmen. Die Airlines hoffen nun, dass Urlauber diese Lücke schließen und sich den Flug mehr kosten lassen.

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.