Unbekannte Seiten Dubais entdecken (Bigstock.com)

Natur, Ruhe und Sport für ein paar Stunden außerhalb von Luxus und Hektik.

Dubai steht für Prunk, Glitzer und Reichtum und erfüllt mit seinen Einkaufszentren, Luxusautos und vornehmen Hotels dieses Klischee. Für Touristen ist der Wüstenstaat häufig eine Reizüberflutung an Luxus, doch auch für begeisterte Abenteurer und jene, die dem Protz für ein paar Stunden entfliehen wollen, ist Dubai gut aufgestellt.

Im Naturreservat Dubai Conservation Reserve beispielsweise kann man dem Verkehrschaos und dem Glamour der Stadt entfliehen Eine gemütliche Tour im Geländewagen durch die Dünen der Wüste wird mit einem traditionellen Essen in der Wüste abgeschlossen, während die etwas Wilderen das Erlebnis auch mit einem Fatbike statt einem Automobil erleben können. Solche Angebote zeigen, dass der Trend in Dubai nicht nur in Richtung Luxus, sondern auch in Richtung der traditionellen Werte des Landes sowie der Natur geht. Immer mehr Anbieter sind auf diesen Zug aufgesprungen, die Vielzahl an Angeboten drückt einerseits den Preis solcher Touren und trägt andererseits dazu bei, dass die Projekte und Ideen immer größer werden.

Wüstentour in Dubai (Bigstock.com)
Wüstentour in Dubai (Bigstock.com)

Ein gutes Beispiel dafür ist auch das Fünf-Sterne-Resort Al Maha Desert Resort, das sich in der Wüste Dubais befindet. 45 Minuten entfernt vom Großstadt-Trubel wohnen die Gäste in traditionellen und luxuriösen Bungalows im Stile alter Beduinenzelte. Die Preise sind hoch, dafür sind die Auswahl an Aktivitäten in der Wüste und der große Spa-Bereich des Resorts einzigartig. Das Resort zeigt, wie die anfängliche Idee einfacher Wüstentouren schnell von findige Touristiker aufgegriffen wurde. Da ein Aufenthalt in diesem Wüstenresort für die meisten wohl unerschwinglich ist, bieten viele Agenturen einmalige Wüstenübernachtungen an, wobei zuvor mit dem Auto die Wüste erkundet wird. Vor dem Einschlafen unter dem Sternenhimmel Arabiens gibt es dann noch ein Abendessen und eine Aufführung traditioneller Tänze – verglichen mit den Luxus-Wüstenhotels zum Schnäppchenpreis.

Es scheint also, als würde sich neben dem von den Arabischen Emiraten initiierten Trend zum Aufenthalt in der Luxus-Großstadt auch ein zweiter mit Betonung auf Tradition und Abenteuer zu entwickeln. In die Errichtung von modernen Städten und deren Infrastruktur investierten die Emirate Milliarden-Beträge und überholten so in punkto Innovation viele europäische Destinationen. Viele Besucher sind von dem Prunk fasziniert und genießen es, sich für ein paar Tage in das Leben der superreichen Scheichs zu versetzen und wollen dann doch, wenn auch möglichst zeitsparend, etwas traditionelles Erleben. Hier empfiehlt sich definitiv der Kauf eines Kombi-Tickets wie es viele Veranstalter bereits anbieten. In diesem Paket sind dann drei traditionell geprägte Touren inbegriffen, wobei es zunächst zur Stadtbesichtigung, dann zur Wüstensafari mit Abendessen und schließlich zu einer Dau-Bootstour mit Abendessen auf Dubais Fluss geht. Das Ticket bietet also die Möglichkeit, in zwei Tagen so viel Tradition wie möglich aufzusaugen, ehe es dann wieder zurück in die Einkaufszentren und Luxushotels geht.

Tradition und Luxus in Dubai (Bigstock.com)
Tradition und Luxus in Dubai (Bigstock.com)

Etwas weniger touristisch entwickelte sich in den letzten Jahren der Nachbarstaat Dubais, Abu Dhabi. Die Stadt bietet sich auch von Dubai aus für einen Trip an, mit dem Auto sollte man abhängig von der Verkehrslage in rund eineinhalb Stunden am Ziel sein. Wenn die sofortige Rückreise dann ungelegen kommt, könnte eine Nacht im Arabian Nights Village Abu Dhabi eingeschoben werden, das ganz nach dem Motto Abu Dhabis etwas weniger touristisch, dafür umso traditioneller ausgelegt ist.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.