Maturareise 2020 Coronavirus Coronakrise

Was geschieht  mit der Maturareise 2020? Wir haben uns angesehen, wie die Veranstalter auf die Corona-Bestimmungen reagieren und was du nun tun könntest.

Dieses Jahr ist bekanntlich alles anders. Sommerurlaube müssen wegen der Corona-Krise storniert oder umgebucht werden, die Matura fällt teils aus, aber was ist nun mit der Maturareise? Muss man dieses Jahr auf die Feier der bestandenen Matura verzichten.

Wir haben uns angesehen, wie es mit der Maturareise 2020 aussieht (Stand: 5. Mai):

X-JAM sagt Ja zur Maturareise 2020

Obwohl momentan noch unklar ist, wie es um die derzeit bestehenden Reisewarnungen im Sommer stehen wird, steht für die Organisation X-Jam weiterhin fest, dass dieses Jahr jeder Maturant im Rahmen einer Maturareise feiern sollte. X-Jam zählt zu einem der größten Anbieter für Maturareisen und ist unter Maturanten eine beliebte Möglichkeit, die bestandene Matura gebührend zu feiern. Deshalb bleiben vorerst auch die ursprünglichen Termine für die Partywochen bestehen. Mit der Hoffnung, dass das Reisen nach Kroatien bis Juni gestattet wird, steigt auch die Hoffnung, die Matura mit X-Jam feiern zu können

Bei Summersplash heißt es weiterhin abwarten

Ein weiterer großer Anbieter von Maturareisen ist Summer-Splash. Zahlreiche Maturanten haben bereits vor der Coronakrise ihre Maturareise mittels Summer-Splash gebucht. Derzeit heißt es, dass eine kostenlose Stornierung nicht möglich ist. Fest steht aber: Sollte das Reiseverbot für die Region Kalabrien auch noch im Juni aufrecht erhalten bleiben, wird zumindest der geleistete Anzahlungsbetrag rückerstattet. Kommt es zu einer Terminverschiebung, liegt es bei den Maturanten zu entscheiden, ob man umbuchen möchte oder ebenfalls den Anzahlungsbetrag zurückbekommen möchte.

Turn-On holt die Segel vorerst nicht ein

Auch das Team von Turn-On bleibt hoffnungsvoll und wartet die Bestimmungen bezüglich der Reisewarnungen nach Kroatien ab. Stornierungsmöglichkeiten oder Umbuchungen sind derzeit aber nicht möglich. Wie das Konzept von Turn-On im Rahmen der Corona-Sicherheitsmaßnahmen tatsächlich durchsetzbar ist, wird sich noch herausstellen, da immerhin viele Leute auf engem Platz nicht den momentan gültigen Vorsichtsmaßnahmen entsprechen.

Was tun, wenn man noch in der Planung steckt?

Wichtig ist momentan, auf die Bestimmungen der Regierung zu achten. Inwiefern Reisen im Sommer 2020 möglich sein werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Derzeit steht jedoch fest, dass jegliche Großveranstaltungen, wie beispielweise das FM4-Frequency oder Nova Rock, nicht stattfinden dürfen. Ob dann eine große Matura-Party als Ausnahme angesehen wird und gefeiert werden kann? Das ist momentan noch nicht klar.

Unser Tipp: Wer momentan eine Maturareise plant, sollte unbedingt darauf achten, dass diese im Fall des Falles auch storniert werden kann. Eventuell wird daher dieses Jahr auch die typische Maturareise in ein Ferienhaus im Heimatland oder eventuell in Kroatien wieder attraktiver.

Unsere täglich aktualisierte Übersicht über Reisen zu Coronazeiten findest du hier.

 

Bild oben: Drew Dau via unsplash.com

 

 

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.