50er-Charme in der Etagerie in Wien (Bild: Monika Nguyen - beigestellt)

Ungewöhnliches Hotelprojekt: Etagerie mit Wohnungen im Stil der 1950er.

Für die älteren Gäste dieses neuen Hotels in Wien dürfte es eine Art Zeitreise sein, jüngere Reisende könnten sich in eine TV-Serie versetzt fühlen: In Wien hat nun ein Hotel eröffnet, das einen etwas anderen Stil pflegt: Etagerie nennt sich das Projekt, das in einem Hochhaus in der Nähe von Schloss Belvedere vor kurzem gestartet wurde.

Appartement der Etagerie in Wien (Bild: Monika Nguyen - beigestellt)
Appartement der Etagerie in Wien (Bild: Monika Nguyen – beigestellt)
Etagerie Wien (Bild: Monika Nguyen - beigestellt)
Etagerie Wien (Bild: Monika Nguyen – beigestellt)

Seit dem 1. Oktober werden zehn Wohnungen in dem 1955 errichteten, ehemaligen Genossenschaftshaus angeboten; zehn weitere sollen im Februar kommenden Jahres dazukommen. Ab einer Aufenthaltsdauer von drei Nächten können diese gemietet werden, es gibt Größen zwischen 30 und 70 Quadratmetern zur Auswahl. Die Preise liegen für den November zwischen 64 und knapp 100 Euro je Nacht.

Ausblick von der Etagerie in Wien (Bild: Monika Nguyen - beigestellt)
Ausblick von der Etagerie in Wien (Bild: Monika Nguyen – beigestellt)

Neben dem Ausblick aus dem Hochhaus auf die Wiener Innenstadt soll vor allem die Einrichtung als Argument gegenüber den üblichen Hotelkettenzimmern im 08/15-Layout dienen: Alle Appartements sind im Stil der 1950er eingerichtet, mit „starken“ Mustern, den typischen Tapeten und Teppichen sowie den für die damalige Zeit charakteristischen Farben. Für längere Aufenthalte soll es spezielle Preise geben.

 

Das Projekt wird von Urbanauts Hospitality betrieben – das Unternehmen ist bereits für die Grätzlhotels verantwortlich, dabei wurden ehemalige Geschäftslokale in Appartements umgewandelt.

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.