Die österreichische Fluglinie AUA ergänzt bestehende Reiseversicherungen um eine spezielle Corona-Versicherung.

Wann dürfen wir endlich wieder reisen, wie wir es mal gewohnt waren? Das wird noch etwas dauern, denn noch macht die Corona-Pandemie Reisenden einen Strich durch die Rechnung. Die Reisebranche ist davon wirtschaftlich stark betroffen, zumal in Österreich ja mit dem zweiten Lockdown im November auch alle Hotels für Touristen (nicht aber für Geschäftsreisende) verschlossen bleiben.

Die Austrian Airlines (AUA) hat nun eine Erweiterung der bestehenden Reiseversicherungen für Kunden um eine spezielle Corona-Versicherung angekündigt. Die bisher bereits erhältlichen Versicherungspakete des Unternehmens AIG enthält nun auch Leistungen im Falle von Covid-19. Konkret gibt es 2 Pakete zur Auswahl, die für Fluggäste von AUA, Lufthansa und Swiss mit Wohnsitz ein einem der drei Länder Österreich, Deutschland und Schweiz gebucht werden können:

  • Bei „Travel Care“ erhalten Passagiere eine Ausgleichszahlung, wenn sie sich wegen einer Infektion mit dem Corona-Virus am Zielort in Quarantäne begeben müssen. Außerdem gibt es eine Reiserücktritts- und Abbruchversicherung.
  • Bei „Travel Care Plus“ gibt es darüber hinaus auch eine Abgeltung der medizinischen Kosten für die Versorgung im Zuge einer Corona-Erkrankung; auch ein Rücktransport ist abgedeckt.

Nach Ansicht der AUA ermöglichen diese Versicherungspakete mehr Sicherheit für Reisende. Abgesehen von der neue Corona-Versicherung bietet die österreichische Airline flexiblere Möglichkeiten für Umbuchungen und hat die Umbuchungsgebühr abgeschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.