Wo setzt man sich am besten im Flugzeug hin? (F: Kasto / Bigstock.com)

Den richtigen Platz im Flugzeug zu finden, ist gar nicht so einfach.

32 D? Oder doch lieber 14 A? Oder lieber weiter hinten, zum Beispiel 66 F? Bei der Auswahl der Sitzplätze im Flugzeug ist guter Rat teuer. Meist sollte man sich recht rasch entscheiden und viele der Plätze sind schon vergeben.

Worauf kommt es also bei der Sitzplatz-Auswahl tatsächlich an? Zunächst gibt es einige Grundregeln: Die Nähe der Toiletten sollte vermieden werden. Dort stehen immer einige Passagiere herum und man hat nicht durchgehend seine Ruhe. Ebenso sollte man sich nicht in der Nähe der Bordküchen platzieren, da müssen die Stewardessen und Stewards mit dem Essen hantieren. Und natürlich die übliche Milchmädchenrechnung: Wer früher dran ist, hat eine größere Auswahl – oft ist dies aber mit einer zusätzlichen Gebühr verbunden oder hängt von den feinen Tarifabstufungen innerhalb der Klasse ab. So gibt es bei Emirates Economy-Tarife, bei denen kostenlose Sitzplatzauswahl inkludiert ist, und andere, bei denen man dafür extra zahlen muss. Bei einer Familie kann sich das Vergnügen dann schon mal zu einem dreistelligen Betrag summieren.

Diese Tricks helfen ebenfalls:

  • Mehr Platz in der Holzklasse, also in der Economy, gibt es bei den Sitzplätzen vor den Notausgängen – einige Airlines lassen sich das Vergnügen, dort zu sitzen, aber ebenfalls extra bezahlen. Aufpassen: Bisweilen lassen sich diese Sitzplätze nicht ganz zurückstellen.
  • Keine Vorderleute hat man in den ersten Sitzreihen einer Abteilung, dafür ist dort der Bildschirm im Sitz untergebracht und muss ausgeklappt werden. Diese Sitzreihen sind zudem oft für Familien mit kleineren Kindern vorgesehen.
  • Wer fürchtet, während des Flugs einen flauen Magen zu bekommen, sollte sich auf den Sitzen über den Tragflügeln platzieren – dort sind Erschütterungen weniger stark zu spüren, meinen Experten. Und wer am Fenster sitzt, wird auch weniger Probleme haben, denn ein Blick hinaus kann helfen.
  • Wer mehr Chancen auf freie Sitzplätze neben sich haben möchte, sollte weiter hinten im Flugzeug sitzen – die meisten Passagiere bevorzuge Plätze weiter vorne und die Reihen hinten füllen sich weniger rasch. Generell wird von manchen Experten ein Sitz im Vorderteil des Flugzeugs angeraten, wirkliche Vorteile bietet ein solcher im Regelfall aber nicht. Man ist nur rascher aus dem Flieger draußen, aber die paar Minuten verliert man dann beim Warten am Gepäckband ohnedies wieder.
  • Es gibt auch Reihen in bestimmten Flugzeugtypen, die wenig empfehlenswert sind: Bei einer Boeing 777 sollen das die Reihen 44 und 45 sein
  • Fliegt ein Paar zusammen auf Urlaub und möchte gerne eine Dreierreihe für sich haben, könnte es helfen, einen Platz- und einen Fensterplatz in einer solchen Reihe zu buchen – falls der Flug nicht ausgebucht ist, bleibt der Platz dazwischen im Regelfall leer. Das einzige Risiko: Falls doch jemand auf diesen Sitz gebucht wurde und ein kompletter Ungustl ist, könnte man vielleicht den ganzen Flug getrennt sitzen…

 

Website und App zur Sitzplatz-Auswahl

Die Website seatguru.com hat eine umfangreiche Liste mit alle Flugzeugtypen und den jeweils besten Plätzen. Aufpassen sollte man dabei auf die genaue Typenbezeichnung des Flugs. Es gibt auch eine App, auf der man sich je nach Geschmack die besten Sitze herauspicken kann.

Links:

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.