Die deutsche Plattform HRS bietet wegen Corona freie Hotelzimmer als Alternative zum Home-Office an.

Daheim bleiben und auf die Gesundheit achten – das ist die Devise überall auf der Welt. Wenn es möglich ist, sollte man von daheim arbeiten und das Home-Office nutzen. Doch das ist nicht immer einfach und das deutsche Hotelbuchungsportal HRS bietet deshalb eine Alternative an: „MeWork“ nennt sich die Initiative, über die freie Hotelzimmer als Ausweichquartier dienen sollen. Tagsüber sollen also Hotelzimmer von den Heimarbeitern genutzt werden, vor allem in den Ballungsgebieten soll das Interesse daran hoch sein.

Der Hintergrund: In Deutschland dürfen Hotels – genau wie Restaurants – derzeit nicht offen haben. Doch das gilt nur für touristische Angebote, bei Nutzung als Büroräumlichkeit können die Hotelzimmer sehr wohl vermietet werden. In Zusammenarbeit mit Unternehmen, die damit ihre Mitarbeiter unterstützen können, soll nur das Home-Office zum „Hotel-Office“ werden. Hotels, die an der Aktion teilnehmen, verlangen einfach den üblichen Übernachtungspreis für die Nutzung tagsüber. Auf Hygiene- und Abstandsvorschriften werde natürlich besonders geachtet, heißt es seitens HRS.

Foto oben: Jacky Chiu via unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.