Neues Motel One in München (Foto: beigestellt)

Rechtzeitig zum Oktoberfest hat ein neues Motel One in München aufgesperrt: Das Budget-Hotel liegt im Franzosenviertel.

Seit dem 21. September läuft das Oktoberfest in München, noch bis 6. Oktober herrscht das ausgelassene Treiben auf der Wiesn. Rechtzeitig zu dem Ereignis hat die bayerische Landeshauptstadt ein neues Hotel bekommen, das sich an preis- und zugleich design-bewusste Gäste wendet. Das neue Motel One in München-Haidhausen, zwischen Ostbahnhof und Werksviertel gelegen, hat 250 Zimmer, die pro Nacht ab 79 Euro kosten.

Motel One in Haidhausen: Französisches Flair

Passend zur Lage im sogenannten Franzosenviertel ist das Interieur französisch angehaucht. So schmücken beispielsweise dreidimensionale Collagen des in München lebenden französischen Künstlers Cyril Mariaux die Rückwand der Rezeption. Das Flair des Viertels sollen Keramikfliesen und Raumtrenner wiedergeben, die an die Balkone in dieser Münchner Gegend erinnern. Auch die Zimmer sind im Design des Franzosenviertels gehalten: Die Rückwände der Boxspring-Betten sind mit bunten Szenen von Cyril Mariaux bedruckt.

Neues Motel One in München
Neues Motel One in München (Foto: beigestellt)

Die auf Budget-Hotels spezialisierte Motel-One-Gruppe führt 71 Hotels in 9 Ländern, unter anderem in Deutschland, Österreich, Belgien und Tschechien. Das Unternehmen mit Stammsitz in München wurde 2000 gegründet und kam zuletzt auf einen Halbjahresumsatz von rund 267 Millionen Euro. In Österreich betreibt Motel One gemeinsam mit der Verkehrsbüro-Gruppe 6 Hotels in Wien und Salzburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.