So kann jetzt der Urlaub am Mittelmeer aussehen: Ein Ferienhaus in Kroatien bietet genug Abgeschiedenheit.

In der Ferne glitzert das Meer, vom Griller weht der verführerische Duft des Abendessens herüber, der Pool verspricht davor eine rasche Abkühlung – so stellt man sich einen Urlaub im Süden vor. Urlaub im Süden? Ist das derzeit angesichts der Coronakrise überhaupt möglich und erlaubt? Ja – und der Aufenthalt in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung ist derzeit bei Reisenden aus Österreich und Deutschland sehr gefragt. Kein Wunder: Der Kontakt zu anderen ist bei der Buchung einer Unterkunft mit Selbstverpflegung auf ein Minimum beschränkt.

Wir von Reisekompass haben für einige Tage ein Ferienhaus in Istrien gebucht; Anbieter wie Novasol verfügen über eine große Auswahl passender Objekte. Die meisten haben einen Pool und liegen nicht weit vom Meer entfernt. Zumindest im Juli gab es außerdem interessante Last-Minute-Angebote, denn noch scheuten viele Reisende vor einem Urlaub im Ausland zurück. Daran war sicher auch die Panikmache mancher Medien Schuld, die Kroatien und Italien in einen Topf mit Ländern wie Serbien warfen. Dabei war speziell in Istrien die Lage niemals angespannt – während unseres Aufenthalts wurden von einer einstelligen Zahl an Infizierten für die gesamte Region berichtet. Zur gleichen Zeit kam es beispielsweise in Oberösterreich zu einer deutlichen Steigerung der Infektionszahlen …

Corona war weit weg …

Aber Corona war im Ferienhaus kein großes Thema (vor allem, wenn man sich in Abstinenz von Facebook übte). Istrien ist auch deshalb so interessant für einen Urlaub am Meer, weil sich hier einsame Buchten und viele Ausweichmöglichkeiten finden lassen. Heuer im Sommer ist der Andrang der Urlauber überhaupt überschaubar, einzig bei der Anreise empfiehlt sich etwas Planung – wegen der strengeren Kontrollen zwischen Slowenien und Kroatien könnte es speziell an Samstagen länger dauern. Unser Tipp: Schon am Freitag anreisen bzw. abreisen. Wenn das Ferienobjekt nur von Samstag bis Samstag gebucht werden kann, empfiehlt sich ein Zwischenstopp im Landesinneren. Wir haben in der Nähe von Pazin für eine Übernachtung im „Resort Cize“ Halt gemacht – günstig und sauber. Für die Anreise könnte einer der kleineren Grenzübergänge nach Kroatien gewählt werden.

Ferienhaus in Kroatien
Das Ferienhaus von Novasol in Valtura bei Pula (© Reisekompass)
Das Innere des Ferienhauses in Valtura. © Reisekompass
Mietwagen (Buchbinder) vor Ferienhaus © Reisekompass

Ferienhaus in Kroatien: Pool und Garten

Wir hatten uns für ein Haus mit Pool und großem Garten am Rande der kleinen Ortschaft Valtura in der Nähe von Medulin und Pula entschieden. Das bietet ausreichend Platz und der Garten ist auch für Familien geeignet. Mit dem Auto ist man in wenigen Minuten am Meer; für die Schotterstraßen zu abgelegenen Buchten empfiehlt sich aber ein fahrbarer Untersatz, der nicht zu heikel auf Staub und Steine reagiert. Boote kann man in Medulin ausborgen, die Preise sind derzeit leicht nach unten verhandelbar.

Ferienhaus in Kroatien
„Unsere“ Bucht, 10 min vom Ferienhaus entfernt (© Reisekompass)

Ferienhaus – Strand – Ferienhaus, alle paar Tage in den Supermarkt: Weniger Kontakt zu anderen kann man nicht haben. Unterwegs waren wir mit einem Mietwagen, wir hatten einen kleineren SUV beim Anbieter „Buchbinder Global Rent-a-Car“ genommen (genau richtig für unsere Mission). Wer auf Nummer sicher gehen will, verzichtet auf Besuche im Restaurant oder im Wasserpark. Wobei auch das kein Problem sein sollte, denn die Infektionszahlen waren in Istrien im Juli extrem niedrig und die meisten Betriebe vorbildlich vorbereitet. Alles können, nichts müssen – so soll es sein. Die Tage flossen dahin, ausgefüllt mit Baden, Schnorcheln, Relaxen am Pool und Grillen. Abends Kartenspielen auf der Terrasse, Angeln am Meer oder Sterne beobachten vom Garten aus. Dazwischen ein Spaziergang morgens in Pula, der historisch bedeutenden Stadt, und ein Besuch der Ausgrabungsstätte von Nesactium in der Nähe von Medulin (bei Muntic). Ein Urlaub wie vor der Krise, vielleicht eine Spur einsamer und zurückhaltender …

Tipps für die Auswahl des passenden Ferienhauses:

  • Entfernung zum Strand: Objekte im Landesinneren sind oft günstiger, aber wer täglich ans Meer will, muss dafür eventuell etwas länger fahren.
  • Klimaanlagen: Am Meer weht meist ein angenehmer Wind, doch im Hochsommer kann es auch nachts warm werden. Also darauf achten, ob es Klimaanlagen gibt und in welchen Zimmern welche vorhanden sind.
  • Nebenkosten: Welche Kosten (etwa Endreinigung, Strom etc.) könnten am Ende noch dazukommen?
  • Serviceleistungen: Wird beispielsweise der Pool regelmäßig gereinigt. Bei Novasol ist eine wöchentliche Reinigung und Überprüfung vorgesehen.
  • Hunde erlaubt? Wer seinen vierbeinigen Freund (oder mehrere) mitnehmen möchte, sollte darauf achten, ob Haustiere im gewünschten Ferienhaus in Kroatien erlaubt sind.
  • Last-Minute-Deals: Heuer ist die Chance auf gute Preise groß.
Terrasse und Pool des Ferienhauses in Istrien.

Hinweis im Sinne der redaktionellen Richtlinien: Reisekompass hat für die Buchung des Ferienhauses in Istrien einen Presserabatt in Anspruch genommen, sonstige Ausgaben wurden selbst beglichen.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.