Whisky kommt nun ins Briefkastl (Bigstock.com / Jag_cz)

Eine Londoner Bar füllt Whisky in Quetschbeutel und verschickt diese mit der Post. 

Nicht nur Kinder kennen und lieben die „Quetschbeutel“, in denen Capri-Getränke erhältlich sind. Der korrekte Ausdruck dafür lautet übrigens „Standbodenbeutel„. Jedenfalls besteht nun die Möglichkeit, auch Alkoholika in dieser Form zu bekommen: Die Londoner Bar Black Rock hat die Idee gehabt, hochwertige Whisky auf diese Weise an Klubmitglieder zu verschicken. Klubmitglieder? Ja, genau: Um in den Genuss des Whisky-Beutels zu kommen, muss man „whisky-me.com“ beitreten. Für sieben Pfund monatlich (bei jährlicher Zahlung) kriegt man dann einmal im Monat einen ausgewählten Whisky in den Briefkasten geliefert.

Derzeit ist das Service nur im Vereinten Königreich erhältlich. Die Bar Black Rock gilt als eine der besten Adressen in London, wenn es um Whisky geht.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.