Coronavirus AUA

Coronavirus: Die AUA wird ihr Flugprogramm um bis zu 50 Prozent zurückfahren.Der Coronovirus hält derzeit die Welt in Atem. Weitreichende Schutzmaßnahmen wurden unter anderem in Österreich und Italien angeordnet, so sind diverse Veranstaltungen wie Fußball- und Eishockeyspiele oder Konzerte verboten. Auch das Reisen wird nun stark eingeschränkt. Die AUA hat bereits vorige Woche ein Fünftel aller Flüge innerhalb Europas im März gestrichen.

Nun werden drastischere Einschränkungen bekannt: Im April wird die AUA bis zu 50 Prozent ihres gesamten Flugangebots streichen, heißt es seitens der österreichischen Fluglinie. Ab spätestens Ende März werden viele weitere Destinationen vorläufig bis 24. April eingestellt – konkret sind das Birmingham, Manchester, Lyon, Barcelona, Florenz, Leipzig, Nürnberg, Oslo, Göteborg, Krakau, Sibiu, Vilnius, Minsk und Sankt Petersburg. Umbuchungen sollen möglich sein, Passagiere könnten über andere Drehkreuze der Lufthansa-Gruppe in diese Städte gelangen.

Betroffen ist auch Salzburg, das vorläufig ebenfalls aus dem AUA-Programm gestrichen wird. Ab 1. April wird allerdings das AIRail-Angebot zwischen Salzburg und Wien von 3 auf bis zu 13 Züge täglich erhöht. Der Erstflug nach Boston wird vorerst auf 2. Juni verlegt; Tel Aviv wird bis 24. April nicht angeflogen.

Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, werden kostenfrei umgebucht oder erhalten auf Wunsch eine Erstattung.

Italien wird seit heute, Mittwoch, gar nicht mehr von der AUA angeflogen. Auch die Ferienflieger von Austrian Holidays werden vorläufig keine Flüge nach Italien durchführen, der Sommerflugplan beginnt Anfang April.

Bild oben: Jens Kreuter via Unsplash

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.