Gepäck verloren

Wenn das Gepäck verloren geht, sollten Reisende die Nerven bewahren – und unsere 5 wichtigsten Tipps befolgen.

Du hast alles geplant: Flug gebucht, Hotelzimmer reserviert und Koffer gewissenhaft gepackt. Bis du am Flughafen im Ausland ankommst, verläuft alles nach Plan. Doch dann, passiert das, was man bei jedem Urlaub vermeiden möchte: Das Gepäckstück kommt nicht an. Was nun?

1. Vorfall melden

Der wichtigste Schritt ist, dass man den Vorfall unbedingt am Flughafen melden muss. Dabei ist das sogenannte “PIR-Formular” (Property Irregularity Report) ausfüllen, welches beim Schalter des Gepäckdienstes erhältlich ist.

Als nächstes muss man so schnell wie möglich eine Anzeige bei der Fluglinie tätigen. Die Meldung des Vorfalls sollte ebenfalls noch am selben Tag, am Ankunftstag, stattfinden, da es gewisse Fristen hinsichtlich Verlusts, Beschädigung oder Verspätung eines Gepäcks gibt, die eingehalten werden müssen.

2. Bei Verlust

Der schlimmste Fall und die schlimmste Vorstellung eines jeden Reisenden ist, dass das Gepäck verloren gegangen ist und gar nicht mehr auftaucht. Hierbei haftet die Fluglinie bis zum Wert von ca. 1.300 Euro. Es gilt nämlich bei jedem aufgegeben Gepäckstück eine verschuldensunabhängige Haft. Anders ist es bei Handgepäck, da man hierbei das Verschulden nachweisen können muss.

3. Bei Verspätung

Manchmal kann es zu Problemen bei der Gepäckzustellung kommen, sodass sich die Koffer für einige Tage verspäten. Manche Fluglinien stellen dann ein sogenanntes „Overnight Kit“ zur Verfügung oder leisten Ersatz für die Kosten der notwendigen Beschaffung von Toilettenartikel und Kleidung, um so die Betroffen bis zur Ankunft des Gepäcks über Wasser zu halten.  Es kann auch vorkommen, dass die Fluglinie haftet, wenn es dieser nicht möglich ist nachzuweisen, dass sie alles getan hat, um die Verspätung zu vermeiden.

4. Versicherung

Auf jeden Fall zu empfehlen ist es, eine Reisegepäckversicherung vor Antritt der Reise abzuschließen, speziell wenn man wertvolle oder teure Gegenstände im Koffer transportiert. Eine solche Versicherung ist generell immer sinnvoll, selbst wenn man nicht allzu wertvolle Sachen mit sich auf die Reise nimmt. Und geht das Gepäck verloren, bekommt man zumindest Geld retour.

5. Handgepäck

Was jeder Reisende tun sollte: Notwendige Dinge wie Toilettenartikel, etwas Wechselkleidung und eventuell wichtige Reiseunterlagen im Handgepäck verstauen. Dadurch ist man für alle Fälle gewappnet und braucht sich keine Sorgen zu machen, ob das Gepäckstück auch wirklich ankommen wird. Aber aufpassen auf die Sicherheitsbestimmungen: Flüssigkeiten dürfen ab einer gewissen Menge ja nicht im Handgepäck befördert werden. Generell sollte man Gegenstände, wie Reisepass oder E-Card immer im Handgepäck bei sich haben, da man nie weiß, was passieren wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.